15.01.1971 bis heute – eine kleine Chronik

Die Wurzeln des Tennis-Club Dierdorf finden sich in einem Einladungsschreiben zu einem Treffen des „Interessenkreis Tennis“ am 17.11.1970 . Damals trafen sich 8 Tennisaspiranten und bereiteten die Gründungsversammlung des Vereins vor, die am 15. Januar 1971 stattfand! Die Vereinsregister-Formalitäten waren im April abgeschlossen und schon am 31.07. wurde der Bau der ersten 2 eigenen Tennisplätze abgeschlossen und der Spielbetrieb aufgenommen. Die erste Wettspielmannschaft (Medenrunde des Tennisverbandes Rheinland) wurde bereits im Mai 1973 an den Start geschickt.

Stetiger Anstieg der Mitgliederzahlen führte 1975 zur Erweiterung der Anlage auf 4 Sandplätze. Auch wurden in dieser Zeit Räumlichkeiten unter dem Hallenbad als Umkleiden und Aufenthaltsraum hinzugewonnen.

Während des bundesweiten Tennisboom durch Graf und Becker zwischen 1980 und 1982 zählte der TC nahezu 300 Mitglieder, die jedoch durch die Gründung vieler neuer Tennisvereine in den Nachbargemeinden auch schnell wieder schwanden. Dennoch wurde die Anlage 1983 auf 6 Plätze erweitert, um weiterhin ein großzügiges Spielangebot in der Region bieten zu können. Zwischen 1985 und 1991 stabilisierte sich die Mitgliederzahl um 200 .

Ab 1992 wurde konzeptionell am Ausbau der Jugendförderung gearbeitet und in Kooperation mit der Tennisschule Havekost ein erfolgreicher ganzjähriger Trainingsbetrieb eingeführt, im Sommer auf unserer Anlage, im Winter in der Tennishalle Urbacher Wald. Dies führte zu zahlreichen Jugendmannschaften im Wettspielbetrieb und mit den weiteren Teams im Erwachsenenbereich wurde die Enge der Schwimmbadräumlichkeiten abermals zum vordringlichen Thema.

Seit 1998 befaßt sich der Vereins mit dem Ausbau und der Optimierung des Vereinsgeländes. 1999 mußte schließlich die langjährige Ballwand weichen und es erfolgte der 1. Spatenstich zum neuen Clubhaus, was bereits am 30. April 2000 eingeweiht werden konnte. Ein Jahr später erfolgte mit der kompletten Einzäunung der Abschluß dieser Baumaßnahme. Durch umfangreiche Pflasterarbeiten im Jahr 2004 wurden Terrassen- und Tribünenbereich verschönert und ein Grillplatz geschaffen.

Im Jahr 2005 wurde das Vereinsangebot um die Trendsportart Beachvolleyball erweitert. Planung und Umsetzung benötigten wie immer im TC nur kurze Zeit: Baubeginn war der 17. Juni, bespielbar war die Anlage bereits am 9. Juli. Die Eröffnungsfeierlichkeiten fanden am 17. September statt.

2006 war insgesamt ein ruhiges Jahr, zumindestens wurde nicht gebaut. Statt dessen wurde gefeiert, denn am 15. Januar wurde der Verein 35 Jahre jung. Ganz ohne Neuerung ging es aber trotzdem nicht: Im Juli wurde der 1. Dierdorfer Beach-Cup veranstaltet. Bei bestem Wetter gab es spannende Spiele im heissen Beach-Sand bei flotter Mucke. Alle Beteiligten waren sich einig: in 2007 soll es den 2. Beach-Cup geben!

2007 ist auch schon Vergangenheit, wie die Zeit vergeht! Und sie verging schnell bei den vielen Aktionen über die gesamte Saison: Unsere Beachvolleyball-Abteilung wächst stetig und ist überaus aktiv. Schon früh im April wurde auf Grund der sommerlichen Temperaturen der Spielbetrieb aufgenommen und neben dem 2. Dierdorfer Beach-Cup wurden im September zusätzlich auch erstmals Beachvolleyball-Clubmeisterschaften ausgetragen. Auch im Tennis-Bereich gab es einige Neuerungen: nach einer ordentlichen Medenrunde mit insgesamt 10 teilnehmenden Mannschaften wurde erstmals bei der Head-Team-Challange teilgenommen. Dabei starteten insgesamt 8 Doppel aus befreundeten Vereinen der Region und boten attraktive Matches. Die Einnahmen dieses Events wurden einem Projekt der Deutschen Krebshilfe gespendet.

2008:

2009:
Dieses (jenes) Jahr war, vor allem anderen, geprägt durch eine Erscheinung:
REGEN!!!
Nachdem in der Medenrunde das Training, das ein oder andere mal, durch unpassende Kleidung ausfiel oder abgebrochen werden musste, (wieso bringen die Trainingswilligen auch keine Badehose mit?) wollte uns dieser Umstand auch das Grillfest „einnässen“.
Doch getreu nach dem Motto: “Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung“ haben wir die „Grills“ eingepackt und das beste daraus gemacht.
Dies hat uns wohl auch, an entsprechender Stelle, einen Bonus gebracht.
Denn beim LK-Turnier, dem 1. Dierdorfer Senioren Cup, wurden, bei bestem Wetter, insgesamt 61 Matches von 46 Teilnehmern ausgetragen.
Die Endspiele wurden am Sonntagnachmittag, bei gemessenen 52° Celsius in der Sonne, ausgetragen. Wer hat da noch an den Regen beim Training gedacht?
Als dann unsere Herren 60, nach der Medenrunde, auch noch (verdienterweise) in die Verbandsliga aufgestiegen sind, bleibt nur noch die Anmerkung:
Ende gut, alles gut.

Fortsetzung folgt…

 

Anfang 2017 wurde die jähriche Saisoneröffnung umbenannt und startete am 1. Mai als großes Familienfest.

Dieses Jahr wurde zum ersten Mal die neue Trendsportart Beachtennis eingeführt. Die erste Ausrüstung wurde angeschafft und aud der bereits bestehenden Beachvolleyballanlage getestet.

In der zweiten Saisonhälfte nach den Medenspielen fanden für den Verein recht erfogreich ein Lotto-Cup und ein großes LK-Turnier statt. Letzteres war mit rekordverdächtigen 64 Spielermeldungen sehr gut besucht.